Wenn das Leben unerträglich wird...

... und ein Mensch sich mit dem Gedanken beschäftigt, Suizid zu begehen, so ist nicht nur er selber, sondern viele andere davon betroffen:
● Sein Umfeld: Eltern, Partner, Kinder, Freunde, Kollegen
● Aussenstehende, z.B. Menschen, welche die Leiche entdecken usw.

Wer also einen Suizid plant, muss sich im klaren darüber sein, dass er/sie damit den Menschen, die zu ihm/ihr gehören, einen Schmerz zufügt, der möglicherweise deren ganzes weiteres Leben verändert und der erfahrungsgemäss auch durch noch so gut gemeinte Abschiedsbriefe häufig kaum gelindert wird.

Ein Interview mit Reinhard H.Egg zum Thema "Suizid" hier (bitte anklicken!)



Unser Angebot:

Die psychologische Begleitung von Suizidgefährdeten und Suizidbetroffenen ist eines der Spezialgebiete von Reinhard H. Egg. Er ist als Referent und Berater über Suizidprävention an Weiterbildungsveranstaltungen für Lehrer/Lehrerinnen, Ärzte/Ärztinnen, in der Pflege und in der Sozialarbeit Tätigen schweizweit tätig.

● Psychologische und seelsorgerliche Beratung von Menschen mit Suizidgedanken
● Begleitung von Menschen, die Angehörige durch Suizid verloren haben
● Begleitung von Menschen und Gruppen, die mit einem Suizid in Kontakt gekommen sind
(z.B. Lokomotivführer, Lehrpersonen, Schulklassen, Arbeitsteams usw.)